B.KWK-Newsletter: B.KWK und E&M zeichnen das BHKW des Jahres 2018 aus

Auf der „ONE SPIE- Messe 2019“ wurden im festlichen Rahmen die Urkunden für das BHKW des Jahres 2018 vom B.KWK und der E&M an die Preisträger übergeben. Auf Einladung des Dienstleisters SPIE waren mehrere hundert Personen zum Festakt auf der Hausmesse erschienen.

Der Gewinner wurde von einer Jury aus den BHKW‘s der Monate Januar bis November des Jahres 2018 ermittelt. Vergeben wird die Auszeichnung vom Fachverlag Energie und Management (E & M), in Kooperation mit dem Bundesverband Kraft -Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK).

Das BHKW des Jahres 2018 ist eine Realisation der drei Partner Spie Energy Solutions als Planer und Betriebsunterstützer, die Sozialstiftung Bamberg als Betreiber des Klinikums in Bamberg und als Contractor die Stadtwerke Bamberg.

Die BHKW-Anlage des Klinikums aus dem Jahr 2006 wurde modernisiert: Ein größerer Motor mit 1.067 kW elektrischer und 1.200 kW thermischer Leistung. Eine Absorptionskältemaschine stellt zusätzlich 500 kW Kälteleistung bereit. Als Besonderheit der Anlage wird mit einer Wärmepumpe die Abwärme aus dem Heizraum dem Heizkreis zugeführt.

Die Anlage erzeugt pro Jahr etwa 8 Mio. Kilowattstunden Strom und knapp 9 Mio. Kilowattstunden Wärme sowie zusätzlich rund 2,8 Mio. Kilowattstunden Dampf und etwa 270.000 Kilowattstunden Kälte. Durch dieses zukunftsweisende Energieversorgungskonzept wird eine Primärenergieeinsparung gegenüber der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme nach den Berechnungen des Planers von rund 26 % erreicht.

Die Kostenentlastung für die Sozialstiftung als Betreiber der Anlage beträgt rund 1,7 Mio. Euro pro Jahr (zzgl. MwSt.). Durch die sehr hohe Verfügbarkeit der Anlage (sie wird im Jahresmittel zu 93 % der Zeit genutzt) ist auch die Eigenstromproduktion des Krankenhauses sehr groß. Sie betrug durchschnittlich 35 % mit der alten KWK-Anlage und ist jetzt auf rund 53 % des Gesamtstrombedarfs des Krankenhauses gestiegen. Mit dieser Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage ist aufgrund ihres sehr gut durchdachten Anlagenkonzepts eine Umweltentlastung von etwa 7.000 Tonnen CO2-Äquivalent pro Jahr erzielbar.

Die Laudatio der Preisverleihung hielt der Vizepräsident des B.KWK Hagen Fuhl, in der er die gute Zusammenarbeit der drei Preisträger betonte. Dadurch konnte ein besonders gelungenes Anlagenkonzept erstellt werden. Dies unter bestmöglicher Ausnutzung der Primärenergie für Strom, Dampf, Heizwärme und Kälte, in einem Anlagenkonzept bei einer ganzjährigen Verfügbarkeit von ca. 93 % die auch wegweisend für die KWK K ist. Das hier gewählte Energieversorgungskonzept, zur Erweiterung und Umgestaltung einer vorhandenen KWK-Anlage, kann Vorbildwirkung entfalten für Anlagen, die ebenfalls vor ihrer Modernisierung stehen. Zugleich bietet dieses Anlagenkonzept auch vorbildliche Lösungsansätze für die Planung neuer KWK-Anlagen.

Chefredakteur Stefan Sagmeister von E&M betonte die Leistungskraft der KWK-Branche, die durch das ausgezeichnete BHKW „überzeugenden Ausdruck“ gewinnt. „Mit mehr Anlagen wie dieser bringen wir die Energieeffizienz spürbar voran“.

Wir bedanken uns bei der Firma Spie Energy Solutions für den hervorragend gelungenen Rahmen für die Preisübergabe an die ausgezeichneten Projektteilnehmer.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin-Mitte

Erhalten Sie aktuelle Informationen zur KWK aus unserem kostenlosen Newsletter!