Empfehlung zur  Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM)“ 

Beim BMWi hat am Freitag 06.03.2020 ein Verbändetermin im Bundeswirtschaftsministerium unter der Federführung von Fr. Neumann stattgefunden, zu dem der B.KWK nicht geladen war.

Zu dem dort angesetzten Thema „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM)“ haben wir uns Gedanken gemacht.

Die KWK wird in der sogenannten Förderung zum Heizungstausch nicht erwähnt. Dies führt gerade bei Planern und Energieberatern dazu das nur erneuerbare Energien und Wärmepumpen berücksichtigt werden. Nachteil kann auch sein, dass die KWK immer als Stromerzeugung gesehen wird und nicht wie auch schon in der EnEV und EEWärmeG, die Nutzung von hocheffizienter KWK als Ersatzmaßnahme für den Einsatz erneuerbarer Energien und damit als gleichwertig angesehen werden.

Empfehlung des B.KWK zum BEG EM.

Eine Doppelförderung mit dem KWKG kann ausgeschlossen werden, da EEG- und KWK-Anlagen nicht über das BEG gefördert werden. Das ist somit kein Grund, die hocheffiziente KWK im BEG auszuschließen!

Es sollte möglich sein, zu einer Heizungserneuerung mit Heizungspufferspeicher für die Vorbereitung über das BEG zum Anschluss einer Abwärmenutzung (KWKG = Nutzwärme) aus hocheffizienter KWK-Anlage Förderung zu erhalten.

Eine Ergänzung in den Richtlinien würde daher Klarheit für Planer und Investoren schaffen.

KWKG 2002 § 3 Begriffsbestimmungen (6) Nutzwärme ist die aus einem KWK-Prozess ausgekoppelte Wärme, die außerhalb der KWK-Anlage für die Raumheizung, die Warmwasserbereitung, die Kälteerzeugung oder als Prozesswärme verwendet wird

Erhalten Sie aktuelle Informationen zur KWK aus unserem kostenlosen Newsletter!