Neues KfW-Merkblatt 433 Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle

Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wurde uns das Merkblatt zum KfW-Programm 433: Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle übermittelt, welches ab 1.2.2021 gelten wird.

Ab sofort steht das Merkblatt auf der B.KWK-Website zum Download zur Verfügung.

Der B.KWK hat dazu an der telefonischen Anhörung beim BMWi am 28.01.2021 teilgenommen und begrüßt die neuen Festlegungen. B.KWK-Präsident Claus Heinrich Stahl: „Wir danken dem BMWi für die Klarstellung zur Förderung von Brennstoffzellen, mit der die Verunsicherung bei Kunden aufhört.“

Ab Februar  2021 kann nun keine Förderung nach dem KWKG für Brennstoffzellen mehr beantragt werden, wenn über das KfW-Programm 433 eine Förderung in Anspruch genommen wird, die im Übrigen  wesentlich höher ausfällt als eine Förderung nach dem KWKG. „Dies ist zurzeit lediglich begrenzt auf Brennstoffzellen bis 5 kW und hat nichts mit anderen Förderprogrammen zu tun“, stellt der B.KWK-Präsident klar. Damit ist die Verunsicherung der Branche entgegengewirkt, denn die nachträgliche Kummulierungsvereinbarung, die laut Kumulierungs-Förderrichtlinien jährlich neu zu fassen ist, ist nun nicht mehr notwendig.

Der B.KWK hofft, dass für die Zeit vom 01.01.2021 bis zum 01.02.2021 eine Sonderregelung für die KWK-Förderung wie 2019 und 2020 zur Kummulierbarkeit mit dem KfW 433 für Brennstoffzellen getroffen wird.