B.KWK-Kongress 2019

KLIMA WENDE KALKULIERBAR – NUR MIT KWK!

Die Kraft-Wärme-Kopplung als Partner der Erneuerbaren – wie ein blau-roter Faden zog sich der Unterttitel des 2019er B.KWK-Kongresses durch zwei spannende Tage im Berliner Hotel Aquino. Unweit unserer neuen Geschäftsstelle in Berlin Mitte wurden 05. und 06. November 2019 wurden die neusten Entwicklungen in der Gesetzgebung diskutiert und neue technologische Ansätze vorgestellt.

In der Zusammenfassung sehen die wichtigsten Aussagen und interessante Eindrücke.

Dieses Video zeigt Ihnen die interessantesten Eindrücke vom 2019er B.KWK-Kongress. Überzeugen Sie sich vom fachlichen Gehalt der Vorträge und den aus erster Hand überbrachten Entwicklungen im regulatorischen Umfeld der Kraft-Wärme-Kopplung. Besuchen Sie uns 2020 – wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie nun die ausführlichen Videos der Vorträge und Diskussionsrunden in chronologischer Reihenfolge.

TAG 1, Dienstag, der 05. November 2019

Auftaktreden zum Stand der KWK von Thomas Bareiß und Heinz Ullrich Brosziewski

Informationen zum aktuellen Stand der KWK in Deutschland sowie erste Informationen zur anstehenden KWKG-Novelle von Thomas Bareiß (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, BMWi) sowie Heinz Ullrich Brosziewski (Vizepräsident des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung e.V.).

Diskussion zur Rolle der KWK mit Politikern von CDU, FDP, Linken und SPD [B.KWK Kongress 2019]

 

Diskussionsrunde zum aktuellen Stand der KWK in Deutschland sowie möglichen Änderungen der Rahmenbedingungen im Zuge der anstehenden KWKG-Novelle mit Ralph Lenkert (DIE LINKE), Timon Gremmels (SPD), Dr. Georg Klene (B.KWK/Moderation), Carsten Müller (CDU), Prof. Dr. Martin Neumann (FDP) und Heinz Ullrich Brosziewski (Vizepräsident des B.KWK).

TAG 2, Mittwoch, den 06. November 2019

Begrüßung zum Kongress und Keynote [B.KWK Kongress 2019]

Grußworte zum Beginn des zweiten Veranstaltungstages und Keynote von Dr. Simone Peter (BEE).

Gas in Verbindung mit KWK und PtG

Der DVGW wurde auf dem B.KWK Kongress 2019 von Frank Gröschl vertreten. Aus Sicht des größten und normenden Verbandes des Gaswirtschaft sind wir auf einem guten Weg zur Beimischung relevanter Mengen grünen Wasserstoffs, wobei er aber auch den blauen Wasserstoff, vor allem den pyrolytisch aus Methan erzeugten Wasserstoff, nicht unerwähnt lassen wollte.

Für die Zukunft berichtete er von einem Projekt im Raum Magdeburg, bei dem in regionalem Maßstab die Beimischung von bis zu 20 % Wasserstoff getestet werden soll. Auf Basis der daraus enstehenden Ergebnisse sollen die zukünftig gültigen Regelwerke entwickelt werden.

Das BHKW des Jahres 2018

Was braucht es für ein BHKW das Jahres? Beim “Blick in den Maschinenraum der Energiewende“, so resümierte Jürgen Kukuk von der ASUE, der als Moderator durch den zweiten Tag des B.KWK-Kongresses führte, werde die faszinierende Technik endlich mal in den Vordergrund gestellt.

Die KWKK-Anlage der Stadtwerke Bamberg, die die Gebäude der Sozialstiftung Bamberg mit Strom, Wärme und Kälte versorgen, stellt mehr als 50 % des dort verbrauchten Stroms bereit. Zusätzlich wird die Strahlungswärme des Gasmotors im BHKW mit einer Wärmepumpe auf für die Heizzentrale nutzbare Temperaturen gebracht. Diese von Hagen Fuhl, B.KWK Vizepräsident, “Effizienzmaschinerie” getaufte Anlage sparte in den ersten Betriebsmonaten sogar mehr Energie bei der Kälteversorgung ein, als beim Ersatz der elektrischen Kältekompressoren geplant wurde.

Die Rolle von grünen und dekarbonisierten Gasen für den Klimaschutz

Das “Ernten der niedrig hängenden Früchte” sollte laut Dr. Timm Kehler (Zukunft ERDGAS e. V.) der erste Schritt einer erfolgreichen Energie- und Wärmewende sein. Dieses Wissen sei in der KWK-Szene schon lange bekannt, habe aber durch den Gasdialog 2030 weiteren Rückenwind zu erfahren. Zum Ausruhen sei es aber noch zu früh: es fehlen Anreize für weitere KWK-Anlagen und ganz groß und global betrachtet sollten Well-to-Wheel-Analysen für alle Prozess und Technologien erfolgen.

Der wichtige Beitrag zertifizierter KWK für die Netzstabilität der zukünftigen Energieversorgung

Die Begriffe “Blindleistung” und “Cosinus Phi” fielen nur am Rande. Dennoch wurde auch nicht elektrotechnisch ausgebildeten Zuhörern von Eric Effern, windtest grevenbroich GmbH, eindeutig dargestellt, welchen gewichtigen Beitrag die KWK neben der Bereitstellung von Strom, Wärme und Kälte in dem Energiesystem der Zukunft leisten kann.

Fernwärmenetze werden Grün – BHKW ermöglicht den wirtschaftlichen Einsatz einer Großwärmepumpe für die Transformation eines Fernwärmenetzes zu erneuerbarer Fernwärme

In ihrem spannenden Tandemvortrag stellten Mirko Markovic (Zeppelin Power Systems GmbH & Co. KG) und Uwe Weber (Stadtwerke Lemgo GmbH) das neueste Projekt aus eine der führenden KWK-Kommunen Deutschlands vor.

Die neue aus BHKW und Großwärmepumpe bestehende Hybridanlage erschließt Umweltwärme für die Versorgung des Lemgoer Stadtgebietes.

Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen in verschiedenen Anlagenklassen bis 2050

Einen etwas gewagten Ausblick auf die Zukunft der Kraft-Wärme-Kopplung stellte Knut Schrader von der BET GmbH vor. Die verschiedenen Szenarien und Einflussfaktoren zeichnen aber alle das Bild, dass die KWK zwar zu jeder Zeit aber auch in unterschiedlichen Ausprägungen Teil des Versorgungssystems sein wird.

Entwicklung der KWK aus Sicht von NRW

Mit Franz-Wilhelm Iven stellte ein hochrangiger Vertreter aus dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen die Sicht eines von einer quasi post-industriellen Kulturlandschaft geprägten Region vor.

Kurzvorstellung B.KWK Kurzstudie zur Rolle der KWK in der Energiewende

Die KWK ist die Partnerin der Erneuerbaren: sie erlaubt z. B. das Heben von Umweltwärme und kann auch bei Dunkelflauten eine effiziente Versorgung mit Strom und Wärme sichern. Christoph Zeis, EDG Rheinhessen-Nahe mbH und Vorsitzender des Beirates Grundsatzfragen des B.KWK, stellt die Ergebnisse der Kurzstudie vor.

Abgasnachbehandlung von BHKW angesichts der TA-Luft nach 44. BImSchV

Was kommt da eigentlich auf mich zu? Die TA-Luft aus dem Jahr 2002 wird durch die 44. BImSchV ersetzt. Die neuen Richtlinien schreiben zum Einen eine kontinuierliche Messung der Abgasemissionen, aber auch deren weitere Reduktion vor. Nach dem OxyCat wird nun der SCR (Selective Catalytic Reduction) für viele BHKW-Anlagen notwendig. Welche das sind und wo die Grenzwerte liegen erklärte Dirk Goeman von Emission Partner GmbH & Co. KG.

Das Energiespar-Contracting der dena

Wie Gemeinden, Städte und Landkreise eigene Liegenschaften mit dem Dienstleistungsmodell “Energiespar-Contracting” energetisch auf Vordermann bringen können, war nicht nur für die Besucher kommunaler Institutionen interessant. Dr. Ronny Bischof führte die gesamten Chancen zur energetischen Optimierung, die sich auch auf den Kosten niederschlägt, auf interessante Art und Weise vor.

Die Dekarbonisierung der KWK mit Gasmotorentechnologie

Die Dekarbonisierung der Energieversorgung ist und bleibt bis auf Weiteres eine große Herausforderung. Dass die KWK dabei mit ihrer Moterentechnik punkten kann, zeigt Dr. Payrhuber von INNIO Jenbacher mit seinem Portfolio: INNIO stellt Anpassungen für den Betrieb mit reinem Wasserstoff vor und spricht sich deutlich auch für e-Fuels aus Power-to-X-Analgen aus, da sie auch in bestehenden KWK-Anlagen ohne entsprchende Umrüstungen für Null-Emissionen sorgen.

Die Clearingstelle EEG/KWKG stellt sich vor

Den Abschluss der Fachvorträge bildete dieses Jahr Martin Teichmann von der EEG/KWKG-Clearingstelle. Erberichtete von viel Arbeit, die mit Blick auf die Evolution der Länge der jeweiligen Gesetzestexte nachvollziehbar war. Wie sich die genauen Aufgaben und die Funktionsweise der Clearingstelle darstellen ist ein wertvolles Wissen, wenn es um die Vermeidung und die Beilegung von Streitigkeiten mit Energieversorgern und Netzbetreibern geht.

Fazit zum B.KWK-Kongress 2019

Mehr als 150 Teilnehmer diskutierten an beiden Kongresstagen die aktuellen, positiven Entwicklungen für die KWK. Auch wenn der zeitliche Rahmen wegen vieler Rückfragen und einzelner kurzfristiger Absagen von Referenten nicht immer eingehalten wurde, konnten mit der nun deutlich verkündeten Partnerschaft mit den erneuerbaren Energien viele Anreize für die weitere Entwicklung der eigenen Technologien und Projekte gegeben werden.

Hannover Messe 2019: Integrated Energy – das KWK-Forum des B.KWK

Diskussion zur Zukunft der KWK von B.KWK, VfW, BAFA und der Clearingstelle [Hannover Messe 2019]

Podiumsdiskussion über den aktuellen Stand der KWK in Deutschland mit Vertretern des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), der Clearingstelle EEG|KWKG, des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) sowie des Verbandes für Wärmelieferung (VfW).

Fördermöglichkeiten der Kraft-Wärme-Kopplung durch das BAFA [Hannover Messe 2019]

Vorstellung der Förderoptionen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für Blockheizkraftwerke (BHKW), Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) sowie Wärme- und Kältenetze beziehungsweise Wärme- und Kältespeicher.

Energiesammelgesetz: Auswirkungen für die KWK in der Praxis [Hannover Messe 2019]

Heinz Ullrich Brosziewski (B.KWK) berichtet über die Inhalte und Auswirkungen des Energiesammelgesetzes (ehem. 100-Tage-Gesetz) für die KWK-Branche. Dazu zählen Fragen des Leistungsbegriffes, der Stromdirektlieferung, der weiteren Stromvermarktung, der Energiesteuerentlastung und der industriellen Eigenversorgung auch im Hinblick auf die EEG-Umlage.

Cogeneration as Part of a Sustainable Energy Future by COGEN Europe [Hannover Messe 2019]

Talk held by COGEN Europe about the role of cogeneration as part of a sustainable energy future.

Aufgaben und Erfahrungen der Clearingstelle EEG|KWKG im Bereich der KWK [Hannover Messe 2019]

Bericht über die Arbeit zur Konfliktvermeidung und Konfliktlösung der Clearingstelle EEG|KWKG insbesondere mit Blick auf die Verfahrensarten sowie bisherigen Arbeitsergebnisse im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG).

Zukünftige Möglichkeiten der KWK im Contracting aus Sicht des VfW [Hannover Messe 2019]

Tobias Dworschak (VfW) berichtet über die derzeitigen Einsatzmöglichkeiten und zukünftigen Potenziale im Zuge des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im Energieliefer- sowie Einsparcontracting anhand von Praxisbeispielen auch unter Berücksichtigung von Mieterstromoptionen und Fragen zum Kundenanlagenbegriff.

Kraft-Wärme-Kopplung: Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten von BHKW

Erläuterung der Grundlagen bei der Anwendung von Kraft-Wärme-Kopplung: Einsatzmöglichkeiten von BHKW vom Einfamilienhaus bis zur Industrie.

Kraft-Wärme-Kopplung: BHKW als moderne Energielösung für Kommunen

Ein Kurzfilm über die Einsatzmöglichkeiten von Kraft-Wärme-Kopplung in Kommunen.

Blauer Strom 2017: Vorstellung von “Blauem Strom” und “Blauer Wärme”

Reden von Berthold Müller-Urlaub und Holger Kues zur Vorstellung von “Blauem Strom” und “Blauer Wärme” auf dem “Blauen Nachmittag” im Rahmen der Hannover Messe am 24.04.2017.

Blauer Strom 2017: Statement von Prof. Dr. Martin Maslaton am “Blauen Nachmittag”

Statement Prof. Dr. Martin Maslaton zur Vorstellung von “Blauem Strom” und “Blauer Wärme” auf dem “Blauen Nachmittag” im Rahmen der Hannover Messe am 24.04.2017.

Blauer Strom 2017: Statement von Hagen Fuhl am “Blauen Nachmittag”

Statement von Hagen Fuhl (SenerTec) zur Vorstellung von “Blauem Strom” und “Blauer Wärme” auf dem “Blauen Nachmittag” im Rahmen der Hannover Messe am 24.04.2017.

Blauer Strom 2017: Statement von Stephan Peters am “Blauen Nachmittag”

Statement von Stephan Peters (OVE) zur Vorstellung von “Blauem Strom” und “Blauer Wärme” auf dem “Blauen Nachmittag” im Rahmen der Hannover Messe am 24.04.2017.