Abgabefrist der Stromsteueranmeldung zum 31. Mai 2021

Am 31. Mai 2021 wird die alljährliche Frist für dir Abgabe der Stromanmeldungen für das Jahr 2020 auslaufen (§ 8 Abs. 4 StromStG). Seitens der Hauptzollämter sollen Versäumnisse bei den stromsteuerlichen Pflichten im Gegensatz zu den vorherigen Jahren weitaus strenger behandelt werden als zuvor. Bei Nichteinhaltung der Frist kann es so in Zukunft zu erhebliche Mehrkosten führen.

Das entsprechende Anmeldeformular für das Kalenderjahr 2021 (Formular 1400 „Strom-steueranmeldung“) finden Sie hier: https://www.formulare-bfinv.de/ffw/form/display.do?%24context=AC0AFEEC9EEF5B291387

Hinweis: Monatliche Vorauszahlungen sind bei der jährlichen Steueranmeldung zu leisten (§ 8 Abs. 6 StromStG). Diese Vorauszahlungen beträgt ungefähr ein Zwölftel der Steuer, die im vorletzten Kalenderjahr der Steuerentstehung vorhergehenden Kalenderjahr entstanden ist. Falls die regelmäßig zu leistenden Vorauszahlungen erheblich von der zu erwartenden Jahressteuerschuld abweicht, kann die Vorauszahlungen jedoch abweichend festgesetzt werden. Bei monatliche Beträgen bis 200 Euro beträgt kann das Hauptzollamt auf die Festsetzung der Vorauszahlungen verzichten.

Allgemeines zur Anmeldung der Stromsteuer finden Sie hier:
https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Steuern/Verbrauchsteuern/Strom/Grundsaetz-der-Besteuerung/Anmeldung-der-Steuer/anmeldung-der-steuer_node.html

Für weiterführende Informationen weisen wir Sie auf das Webinar der BWE „Problemfall Stromsteuer – Schonfrist läuft ab!“, am Dienstag, 18. Mai 2021, 15:00 – 16:30 Uhr, hin. Für BWE-Mitglieder ist die Teilnahme an diesem Update-Webinar kostenfrei. Folgende Inhalte werden besprochen:

Programm & Anmeldung finden sie hier:
http://newsletter.bwe-seminare.de/go/7418392-669136-54409373