Gemeinsames Positionspapier von COGEN Europe und dem B.KWK zur Rolle von Erdgas mit Kraft-Wärme-Kopplung in der Taxonomie

COGEN Europe und der B.KWK begrüßen die aktuellen Diskussionen im Rahmen des komplementären delegierten Rechtsaktes zum Klimaschutz- und Klimaanpassung, der die Rolle von Erdgas in der Energiewende klarstellen und den Markthochlauf erneuerbarer Gase und solcher mit niedrigem Kohlenstoffgehalt sowie deren effiziente Nutzung anreizen soll. Auf diesem Wege kann sichergestellt werden, dass die bestehenden Gasnetze und -anlagen eine integrale Rolle in der kosteneffizienten Dekarbonisierung des gesamten Energiesystems können.

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass CO2-Emissionen eine kumulative Wirkung haben, ist die zügige Eliminierung kohlebasierter Emissionen zwingend. Daher sollte die Taxonomie der Umstellung auf eine effiziente Erdgaserzeugung, die die Emissionen etwa halbiert, hohe Priorität einräumen. Sie ist die einzige kurzfristig verfügbare Alternative und bietet den Vorteil, dass sie schrittweise auf erneuerbare und kohlenstoffarme Gasquellen umgestellt werden kann.

In einem gemeinsamen Positionspapier geben COGEN Europe und der B.KWK Empfehlungen zur Festlegung des Rahmens für nachhaltige Finanzierungskriterien für den Gassektor als Teil des gesamten Energiesystems auf dem Weg zu Netto-Null-Emissionen bis 2050 in der EU.

Unsere Empfehlungen sind 4 Kernpunkten untergeordnet:

  1. Die Rolle von Gas bei der Energiewende, das vorrangig in effizienter Kraft-Wärme-Kopplung eingesetzt wird, muss anerkannt werden, sowohl um die Emissionsreduzierung zu beschleunigen, als auch um höhere Anteile schwankender erneuerbarer Energie zu integrieren.
  2. Die Taxonomie sollte die zukunftssichere Gas-KWK anerkennen und die effiziente Umstellung auf kohlenstoffarme, erneuerbare und dekarbonisierte Gase gewährleisten.
  3. Die Kriterien der Taxonomie sollten den flexiblen Betrieb der KWK zur Unterstützung der Stromnetze, zur Integration erneuerbarer Energien und zur Ergänzung der Elektrifizierung berücksichtigen, während gleichzeitig Wärme für den unmittelbaren Gebrauch oder die Speicherung erzeugt wird.
  4. Die Taxonomie muss die Emissionsgrenzwerte der Gaserzeugung mit der Verfügbarkeit, Erschwinglichkeit und Verteilung von erneuerbaren und kohlenstoffarmen Gasen in den kommenden Jahren sowohl auf EU-Ebene als auch auf lokaler Ebene in Beziehung setzen.

Das ausführliche Positionspapier steht zum Download bereit.