Energiesammelgesetz Spezial: Auswirkungen für die industrielle und gewerbliche Eigenerzeugung.
Evaluierungsprozess KWKG: Wie geht es weiter?

Themen und Inhalte

Das so genannte Energiesammelgesetz (früher 100-Tage-Gesetz) wurde am 30. November 2018 vom Bundestag verabschiedet. Es wird voraussichtlich bis Ende 2018 in Kraft treten. Das Gesetz bringt umfangreiche Änderungen im rechtlichen Rahmen für die Betreiber von KWK-Anlagen in der Eigenerzeugung, insbesondere bei der EEG-Umlage EEG, mit sich.

Lohnt sich die Eigenerzeugung mit klimaschonender hocheffizienter KWK überhaupt noch? Diese Frage steht bereits das ganze Jahr 2018 über im Raum, das Energiesammelgesetz bringt nicht wirklich zufriedenstellende Antworten.

Diese Änderungen betreffen alle KWK-Größen und -Einsatzbereiche. Es sind neue Bestimmungen und Übergangsregelungen, insbesondere dann, wenn Dritte im Gelände beliefert werden, zu beachten.

In diesem B.KWK-Seminar stellen wir die relevanten Änderungen im gesetzlichen Rahmen und deren Auswirkungen, insbesondere für gewerbliche und industrielle KWK-Anlagen-Betreiber und Contractoren, in den Fokus. Unsere Experten erläutern, welche rechtlichen Änderungen für die Praxis relevant sind sowie welche technischen und wirtschaftlichen Aspekte künftig beachtet werden müssen. Darüber hinaus geben wir Ihnen einen Ausblick zum BMWi-Evaluierungsprozess, zur Zukunft des KWKG und stellen mögliche Zukunftsperspektiven für die KWK dar.

Wir werden auch auf die neue Förderkulisse des BMWi für die industrielle Anwendung berichten und herausarbeiten, welche Alternativen zur „klassischen“ KWK-Förderung sich daraus ergeben können.

Zeit für ausgiebige Diskussion steht zur Verfügung.

Programm

09:00 Registrierung
09:30 Begrüßung und Einführung in das Thema:
– Kurzüberblick über die Geschichte des Energiesamelgesetzes
– Ausblick zum weiteren Geschehen
Heinz Ullrich Brosziewski, Ing. Büro Brosziewski, B.KWK
10:00 Neue Bestimmungen für Eigenversorger:
– Eigenversorgung mit KWK-Neuanlagen, Bedeutung der 3.500-VBh-Restriktion für KWK-Anlagen zwischen 1 und 10 MW
– Neue Regeln für die Abgrenzung von Eigen- und Drittverbrauch nach § 62a EEG (neu)
– Wann muss gemessen werden? Wann darf geschätzt bzw. rechnerisch ermittelt werden?
Karsten Ahrens, MPW Legal & Tax GbR
11:00 Pause
11:30 Neue Bestimmungen für Eigenversorger (Fortsetzung) Karsten Ahrens, MPW Legal & Tax GbR
12:00 Die 3.500-Vollbenutzungsstunden-Restriktion in der Praxis:
– Auswirkungen auf Bestandsanlagen 1 MW bis 10 MW
– Auswirkungen auf “ältere” Neuanlagen (Inbetriebnahme ab 01.08.2014 bis 31.12.2018)
– Auswirkungen auf “neue” Neuanlagen (Inbetriebnahme ab 01.01.2019)
– Erweiterungen bestehender Anlagen, Gesamtleistung dann > 10 MW: Auswirkungen auf die Restriktion
– Lösungsansätze für den Betrieb
Olaf Kebschull, enable energy solutions GmbH,
Heinz Ullrich Brosziewski, Ing. Büro Brosziewski, B.KWK
13:00 Mittagspause
14:00 Die 3.500-Vollbenutzungsstunden-Restriktion in der Praxis (Fortsetzung) Olaf Kebschull, enable energy solutions GmbH,
Heinz Ullrich Brosziewski, Ing. Büro Brosziewski, B.KWK
15:00 Pause
15:30 Neue Fördermöglichkeiten für die Effizienzsteigerung der betrieblichen Strom-, Dampf-, Wärme- und Kälteerzeugung mit KWK und KWKK:
– Zusätzliche Abwärmenutzung, “Einsparzähler”, erweiterte Dampfauskopplung, NT-Wärmenutzung usw.
– Die neue Förderkulisse des BMWi: Wie binden Unternehmen die Förderungen sinnvoll in die konkreten Planungen ein?
Olaf Kebschull, enable energy solutions GmbH,

Heinz Ullrich Brosziewski, Ing. Büro Brosziewski, B.KWK

16:30 Evaluierungsbericht, Prozess zur Zukunft der KWK im BMWi. Was kommt?

Abschlussdiskussion: Welche Rahmenbedingungen behindern den KWK-Ausbau?

Heinz Ullrich Brosziewski, Ing. Büro Brosziewski, B.KWK
17:00 Ende des Seminars

Referenten

RA Karsten Ahrens, MPW Legal & Tax GbR
Dipl.-Ing. Heinz Ullrich Brosziewski, Ing. Büro Brosziewski und Vizepräsident im B.KWK
Dipl.-Ing Olaf Kebschull, enable energy solutions GmbH

B.KWK-Mitglieder:                                                     490 € (zzgl. MwSt.)
Ab der 2. Anmeldung aus demselben Unternehmen   390 € (zzgl. MwSt.)

Regulär:                                                                       590 € (zzgl. MwSt.)
Ab der 2. Anmeldung aus demselben Unternehmen   490 € (zzgl. MwSt.)

Noch kein B.KWK-Mitglied?

Ansprechpartner

Tel +49 (0)30 270 192 81 0
Fax +49 (0)30 270 192 81 99
information@bkwk.de

Downloads

Tagungsunterlagen

Die Tagungsunterlagen finden Sie hier.

Die Tagungsunterlagen der B.KWK-Seminarreihe zum Energiesammelgesetz finden Sie hier.

Zielgruppe

Wärmeintensive Gewerbe
Industrielle Eigenerzeuger mit Bestandsanlagen
Industrielle Eigenerzeuger, die ihren CO2-Ausstoß verringern wollen / müssen
Contractoren
KWK-Anlagen-Hersteller

Erhalten Sie aktuelle Informationen zur KWK aus unserem kostenlosen Newsletter!